„Mister Dax“ Dirk Müller


 

 

 

 

 

zur Person

 

 

Die technologischen Entwicklungen Verändern unsere Industrie wie unser gesellschaftliches Leben in nie gekannter Geschwindigkeit und Konsequenz. Sichergeglaubte Industrien werden samt ihrer Arbeitsplätze hinweggefegt während zugleich neue Entstehen nur um kurze Zeit später erneut in Frage gestellt zu werden. Werden die Deutschen Automobilgiganten auch in der Welt der selbstfahrenden Elektrofahrzeuge noch eine Rolle spielen ? Ein „Nein“ hätte fatale Folgen für die drei deutschen Schlüsselindustrien „Automobil“, „Maschinenbau“ und „Chemie“. Gleichzeitig revolutioniert die Automatisierung die Arbeitswelt in Wortsinne. Die weltweite Arbeitsverteilung wird nach der gerade erfolgten Globalisiseurngswelle wieder in Frage gestellt. Eine Fabrik ohne Menschen muss nicht mehr im Billiglohnland stehen, sondern kann wieder die großen Vorteile der Rechts-und Planungssicherheit hochentwickelter Industriestaaten nutzen. Just-in Time Produktion von Kleinserien vor Ort (3D-Druck) erspart große Transportwege und- Volumen. Industrie4.0 beendet einen Teil der Globalisierung der Vergangenheit. Die Auswirkungen auf die Finanz- wie Arbeitswelt sind enorm, herausfordernd und zugleich chancenreich. Ein Schlaraffenland in dem nicht gearbeitet werden muss, sondern kann ist der Traum der Menschheit. Wir stehen kurz davor, müssen es nur richtig gestalten.

 

 


Datum | Uhrzeit

19. März 2018 | 18:30 Uhr


Veranstaltungsort

Deutsche Bundesbank
Hauptverwaltung in Bayern
Ludwigstraße 13
80539 München

Wenn Sie sich zur Veranstaltung anmelden möchten, loggen Sie sich bitte zunächst ein.
Falls Sie noch keine Login-Daten haben, registrieren Sie sich bitte.

Noch kein Mitglied?

Nächster Termin

in Berlin am 26. Februar 2018
Das Schuldenmanagement der Bundesrepublik Deutschland

Dr. Tammo Diemer
Geschäftsführer
Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur GmbH